Schützenverein Leuchtenburg

Leuchtenburger Pokal-Finale (März 2016)

Pokalfinale 2016

Wilfried, Jürgen, Darian, Andreas, Peter, Horst, Michael, Heinz, Janis, Gerd, Christian

Mit einem spannenden Finalschießen endete vor vielen Vereinsmitgliedern und Freunden des Leuchtenburger Schützenvereins die vereinsinterne Pokalrunde. In der Hauptrunde errang Michael Scheder mit der Ringzahl von 295 den 1. Platz, gefolgt von Darian Müller, Peter Rudisile, Christian Grund und Jürgen Wetter. In der Trostrunde war Janis Röben mit 298,1 Ringen erfolgreich, gefolgt von Andreas Janßen, Gerd Bruns, Heinz Prins, Wilfried Grund und Horst Joneleit. Die Gewinner wurden vom Sportleiter Martin Bahlmann mit einem Geschenk belohnt.
Ende Februar begann diese Pokalrunde mit 48 Teilnehmern. Alle Altersstufen des Vereins, von der Schülerklasse bis zur Seniorenklasse, konnten sich im 20-Schuss-Programm mit dem Luftgewehr oder mit der Luftpistole messen. Mit angemessenen Bonuspunkten hatten auch jugendliche Schützen eine ausgewogene Chance. Die Sieger der ersten Runde kamen in die Hauptrunde, während sich die Verlierer mit der Trostrunde zufrieden geben mussten.
Im k.o.-System ging es in den nächsten vier Wochen weiter, bis sich jetzt die letzten 11 Teilnehmer für das Finale der Haupt- und Trostrunde qualifiziert hatten.
Nach einem Vorwettkampf über 20 Schuss kam es dann zu den 10 Finalschüssen, welche jeweils innerhalb von 75 Sekunden abgegeben werden mussten. Die differenzierte Auswertung erfolgte durch die Elektronikanlage. Die Anzeige der Einzelergebnisse konnten Zuschauer und Teilnehmer und auf Monitoren verfolgen und waren dadurch immer gut informiert.

Leuchtenburg sichert sich auch 2016 die Gemeindeplakette (Sep. 2016)

von links: Helmut Dittjen, Janko Moritz, Uwe Rowold, Reiner Wessels, Jürgen Dierks, Martin Bahlmann, Janis Röben, Dieter von Essen

Der Schützenverein Leuchtenburg holt sich erfolgreich die Gemeindeplakette für das Jahr 2016 zurück. Die Leuchtenburger Mannschaft um Janko, Jürgen, Martin, Janis und Uwe haben mit 730 Ringen den ersten Platz geholt. Zusätzlich hat Janko mit 97 Ringen noch das beste Einzelergebnis im Freihandwettbewerb geschossen.
Bürgermeister Dieter von Essen sowie ASB-Vizepräsident Helmut Dittjen haben zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden des ausrichtenden SV Nethen, Reiner Wessels, den strahlenden Siegern gratuliert.

Weitere Ergebnisse:

Platzierung

Mannschaft

Ringe

1

Leuchtenburg

730
2

Hankhausen

724
3

Neusüdende

717
4

Hahn

715
5

Nethen

699
6

Delfshausen

645

Disziplin

Starter

Ringe

Freihand

Janko Moritz

97

Auflage

Rolf Eiting

100

Leuchtenburger Schützen gewinnen den Ammerland-Pokal (Okt. 2016)

 Helmut Dittjen, Jens Harbers, Karl-Heinz Wemken, Christian Grund, Martin Bahlmann, Michael Scheder, Rolf Kaiser (Dieter Martens fehlt)

Michael Scheder, Christian Grund, Dieter Martens

Einen schönen Erfolg konnte der Schützenverein Leuchtenburg verbuchen:
Jedes Jahr im Herbst wird der sog. Ammerland-Pokal unter allen Schützen-vereinen des Ammerlandes auf dem Kleinkaliber-Schießstand in Wiefelstede ausgetragen.
Angemeldet waren insgesamt 28 Vereine, um die beliebte Trophäe zu erringen.
Eine Mannschaft besteht aus vier Schützen, die jeweils nacheinander 10 Schuss auf die fünfzig Meter entfernte Zielscheibe abgeben, und das auch noch unter Zeitvorgabe von je maximal 15 Minuten. Wer da den „10er“ Ring treffen will, muss schon ganz genau zielen, denn dieser hat nur eine Größe eines 1-Cent-Stückes.
Dieses Jahr konnten sich die Leuchtenburger gegen alle Konkurrenz durchsetzen und errangen ein Gesamtergebnis von 382 Ringen das Beste an diesem Wettkampf, so dass der Wanderpokal nun beim Schützenverein Leuchtenburg steht!
Die erfolgreichen Schützen waren Christian Grund (98 Ringe) , Dieter Martens (97 Ringe) , Michael Scheder (96 Ringe) und Martin Bahlmann (91 Ringe).
Damit aber nicht genug: In der Einzelwertung gewannen Christian Grund die Silber- und Dieter Martens die Bronzemedaille, so dass die Siegerehrung fast ganz in Leuchtenburger Hand war. Nur die Goldmedaille ging an Karl-Heinz Wemken vom Schützenverein Delfshausen, was der Freude der Leuchtenburger Schützen aber keinen Abbruch tat.
Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch und weiterhin „Gut Schuss“ !

26.10.2016 / Scheder

Endkampf der Rundenwettkämpfe 2015 - LG Altersklasse Auflage -

Helmut, Michael, Uwe, Irene, Rolf

Die zehn besten Mannschaften der 1. Kreisklasse, LG Auflage trugen das Finale (30 Schuss) im Schützen-verein Leuchtenburg aus.

Gesamtwertung: 899 Ringe

Leuchtenburger Pokal-Finale 2015

Die Teilnehmer der Pokalfinalrunde: Christian Grund, Jorge Wetter, Ralf Börjes, Horst Joneleit, Philipp Freitag, Andreas Janßen, Mika Siems

Mit einem spannenden Finalschießen endete vor vielen Vereinsmitgliedern und Freunden des Leuchtenburger Schützenvereins die vereinsinterne Pokalrunde. In der Hauptrunde errang Philipp Freitag mit der Ringzahl von 298,4 den 1. Platz, gefolgt von Christian Grund, Horst Joneleit und Mico Schürmann. In der Trostrunde war Andreas Janßen mit 294,9 Ringen erfolgreich, gefolgt von Ralf Börjes, Mika Siems und Jorge Wetter. Die Gewinner wurden vom Sportleiter Martin Bahlmann mit einem Geschenk belohnt.

Ende Februar begann diese Pokalrunde mit 54 Teilnehmern. Alle Altersstufen des Vereins, von der Schülerklasse bis zur Seniorenklasse, konnten sich im 20-Schuss-Programm mit dem Luftgewehr oder mit der Luftpistole messen. Mit angemessenen Bonuspunkten hatten auch jugendliche Schützen eine ausgewogene Chance. Die Sieger der ersten Runde kamen in die Hauptrunde, während sich die Verlierer mit der Trostrunde zufrieden geben mussten.
Im k.o.-System ging es in den nächsten vier Wochen weiter, bis sich jetzt die letzten 10 Teilnehmer für das Finale der Haupt- und Trostrunde qualifiziert hatten.
Nach einem Vorwettkampf über 20 Schuss kam es dann zu den 10 Finalschüssen, welche jeweils innerhalb von 75 Sekunden abgegeben werden mussten. Die differenzierte Auswertung erfolgte durch die Elektronikanlage mit einer Kommastelle bei der Ringanzeige . Die Anzeige der Einzelergebnisse konnten Zuschauer und Teilnehmer und auf Monitoren verfolgen und waren dadurch immer gut informiert.

Für den SVL: Wilfried Kellner

Bundesschießen des Ammerländer Schützenbundes in Edewecht 2015

Leuchtenburg hat jeweils den Tagessieg und auch den Pokalsieg in der offenen Klasse, wie auch in der Altersklasse Auflage erreicht. In der offenen Klasse lagen wir mit "19 Ringen" vor Petersfehn. Zusätzlich haben wir auch die beiden Einzelsieger in der offenen Klasse gestellt. Mit jeweils 97 Ringen gewannen Alisha bei den Damen und Andre bei den Herren.
Alle Ergebnisse stehen auf der Homepage des Ammerländer Schützenbundes derasb.de unter Bundesschießen/Ergebnisse.

Pokalwettbewerb 2015

Die Sportleitung des SV-Leuchtenburg möchte auch in 2015 zum traditionellen Pokalwettbewerb einladen. Alle Klassen, ob jung ob alt, dürfen an dem sportlichen Wettstreit teilnehmen. Das Regelwerk ermöglicht einen ausgeglichenen Wettkampf zwischen allen Teilnehmern. Jeder Schütze bekommt einen genauen Ringzuschlag aus den letzten vier Runden- oder Ligawettkämpfen seiner Stammmannschaft, um auf einen Ringdurchschnitt von 9,75 Ringen zu kommen. Schützen dürfen mit der Luftpistole, dem Luftgewehr und dem Lichtpunktgewehr bzw. der Lichtpunktpistole im Auflage oder Freihandwettbewerb antreten, wobei jeweils 20 Schuß gewertet werden.

Wir hoffen auf rege Teilnahme, um wieder mit vielen Sportschützen zu starten!
Bitte alle Termine im Privatkalender prüfen, damit jeder Wettkampf von zwei Schützen ausgetragen werden kann und der Reiz des KO-Systems bleibt. Termine außerhalb der Trainingszeiten können mit der Sportleitung vereinbart werden. Das Ergebnis muss am Mittwoch vor dem Start der neuen Pokalrunde vorliegen.
Der Sieger der Hauptrunde erhält eine Siegprämie von 40 EURO, der Sieger der Trostrunde bekommt 25 EURO!
In der ersten Runde wird im KO-System um den Einzug in die Haupt- und Trostrunde geschossen. Schießzeiten am Mi., 25.Februar und Fr., 27.Februar zu den jeweiligen Trainingszeiten.
Auch in der zweiten Runde sind noch alle Schützen dabei. Nun geht es in jeder Runde um das Weiterkommen bis zum Einzug in das Finale der Haupt- oder Trostrunde.
Schießzeiten am Mi., 4 . März und Fr., 6. März zu den jeweiligen Trainingszeiten.

In der dritten Runde treten nur noch die Sieger aus der zweiten Pokalrunde gegeneinander an.
Schießzeiten am Mi., 11. März und Fr., 13. März zu den jeweiligen Trainingszeiten.

In der vierten Runde werden aus den besten 20 Schützen die 10 Finallisten der Haupt- und Trostrunde ermittelt.
Schießzeiten am Mi., 18. März und Fr., 20. März zu den jeweiligen Trainingszeiten

DAS FINALE WIRD AM FREITAG, 27. MÄRZ UM 20:00 UHR AUSGETRAGEN!

HIERZU WÜNSCHT SICH DIE SPORTLEITUNG VIELE BESUCHER, DIE HINTER DEN SCHÜTZEN FÜR DIE NÖTIGE FINALSTIMMUNG SORGEN!


Teilnahmeschein zum Ausschneiden:

Vergleichsschießen Oldenburger Schützenbund

Sportzeitung Ammerland
Wilfried Kellner - SVL - 10.6.2014

v.l.; Martin Bahlmann, Uwe Rowold, Michael Scheder

Leuchtenburger Schützen auf Erfolgskurs
Mannschaft holt Doppel-Gold und Bronze.
"Wir haben bei der Siegerehrung ganz schön abgeräumt" lacht Michael Scheder zusammen mit Martin Bahlmann und Uwe Rowold, die gemeinsam als 1. Mannschaft des Schützenvereins Leuchtenburg zum Wettkampf in Etzhorn angetreten waren.
Der Oldenburger Schützenbund hatte ein sog. Vergleichsschießen angesetzt. Dazu waren nur die Siegermannschaften aus den vorhergehenden Rundenwettkämpfen startberechtigt. Aus dem gesamten Oldenburger Raum kamen daher 13 Mannschaften (insgesamt 39 Schützen) nach Etzhorn, um beim dortigen Schützenverein, diesen hochkarätigen Wettkampf (vergleichbar mit Champions-League im Fußball) auszutragen.
Dabei hat jeder Schütze 30 Schuss, das Ergebnis wird addiert und als Mannschaftsergebnis gewertet, ebenso kommt jeder Schütze in die sog. Einzelwertung.
"Das unser Michael, er ist ja erst seit kurzem im Verein, gleich mal mit 300 Ringen vorgelegt hat, war schon toll", sagte Rowold, der mit 295 Ringen zusammen mit Bahlmann (296 Ringe) das Mannschafts-Gold an diesem Abend perfekt machte und den großen Siegerpokal mit nach Hause nehmen konnte.
Aber damit nicht genug: In der Einzelwertung erhielt Scheder die Goldmedaille und Bahlmann die Bronzemedaille.
"Ich hatte in meinen bisherigen 3 Jahren im Schützenverein Leuchtenburg eben gute Schießtrainer sowie wertvolle Unterstützung", schmunzelt Scheder und freut sich schon auf die nächsten Rundenwettkämpfe mit seiner Mannschaft.
Wer selbst sein Schießtalent einmal testen möchte, kann einfach freitags abends ab 19 Uhr im Schützenverein Leuchtenburg vorbeischauen.
Herzlich Willkommen.

Leuchtenburger Pokal-Finale

alle Teilnehmer des Finalschießens

alle Teilnehmer des Finalschießens

Mit einem spannenden Finalschießen endete vor vielen Vereinsmitgliedern und Freunden des Leuchtenburger Schützenvereins die vereinsinterne Pokalrunde. In der Hauptrunde errang Michael Scheder mit der Ringzahl von 306,0 (Ergebnisse mit Kommastellen) den 1. Platz, gefolgt von Jürgen Dierks und Hartmut Remde. In der Trostrunde war Arnd Witte mit 301,8 Ringen erfolgreich, gefolgt von Heino Gebken und Peter Rudisile. Die Gewinner wurden vom Sportleiter Martin Bahlmann mit einem Geschenk belohnt.

Anfang März begann diese Pokalrunde mit 46 Teilnehmern. Alle Altersstufen des Vereins, von der Schülerklasse bis zur Seniorenklasse, konnten sich im 20-Schuss-Programm mit dem Luftgewehr oder mit der Luftpistole messen. Mit angemessenen Bonuspunkten hatten auch jugendliche Schützen eine ausgewogene Chance. Die Sieger der ersten Runde kamen in die Hauptrunde, während sich die Verlierer mit der Trostrunde zufrieden geben mussten.
Im k.o.-System ging es in den nächsten drei Wochen weiter, bis sich jetzt die jeweiligen Teilnehmer für das Finale der Haupt- und Trostrunde qualifiziert hatten.
Nach einem Vorwettkampf über 20 Schuss kam es dann zu den 10 Finalschüssen, welche jeweils innerhalb von 75 Sekunden abgegeben werden mussten. Die differenzierte Auswertung erfolgte durch die Elektronikanlage mit einer Kommastelle bei der Ringanzeige . Die Anzeige der Einzelergebnisse konnten Zuschauer und Teilnehmer und auf Monitoren verfolgen und waren dadurch immer gut informiert.

Aufstieg in die Landesverbandsliga der dritten Mannschaft

Mit einem hervorragenden Ergebnis im zweiten Durchgang konnte die dritte Mannschaft vom Schützenverein Leuchtenburg am vergangenen Sonntag den Wiederaufstieg in die Landesverbandsliga des Nordwestdeutschen Schützenbundes schaffen. Nachdem es im ersten Durchgang nur zu 1.875 Ringen und einem Platz im Mittelfeld reichte, schoss sich die Mannschaft im zweiten Durchgang mit der Tagesbestleistung von 1.913 Ringe und einem Durchschnitt von 383 Ringen auf den fünften Platz vor. Das beste Einzelergebnis konnte dabei Alisha Kathmann für sich verbuchen, die 392 Ringe erreichte und Ihren Wettkampf mit zwei 100er Serien beendete. Auch Sabrina Seebeck hatte einen guten Tag und konnte sich nach 383 auf 388 Ringe steigern. Zur Mannschaft gehörten weiter Jochen Quathamer, Christin Qualmann, Dieter Martens und Uwe Mehrtens, die durch überdurchschnittliche Leistungen zum Erfolg beitrugen.

2. Bundesliga Saison 2013/14

Am 27.10.2013 begann die neue Ligasaison der ersten Mannschaft.
Nach dem Ausfall unserer dänischen Nationalschützin Sidsel Hoegsberg, mussten wir uns für die folgenden Wettkämpfe neu verstärken. Wieder wurden wir in Dänemark fündig und so werden wir die erst 17 jährige dänische Juniornationalschützin Camilla Birch Nilsen für unsere Mannschaft ins Rennen schicken. Sie geht mit einem Setzergebnis von 395 Ringen in die Wettkämpfe. Rikke Mäng , die sich in der letzten Saison enorm gesteigert hat und mittlerweile in die dänische Nationalmannschaft aufgestiegen ist, wird in der Mannschaft im Wechsel mit Rene Kristiansen schießen.
Marc Jankowski startet auf Platz zwei, gefolgt von Alena Rieger. Jens Hinrichs hat im Training große Fortschritte gemacht und Kerstin Vogelsang wird wieder mit konstanten Ergebnissen auf sich aufmerksam machen. Felix Otten wird seine Ergebnisse den Mannschaftsschützen anpassen, er ist mit seiner beruflichen Ausbildung fertig und nun Maschinenbau-Ingenieur, wir gratulieren.
Am 27. Oktober trafen wir in Schleswig-Holstein auf starke Gegner. Wir hoffen gegen Olympia 72 und KKS Nordstemmen den einen oder anderen Punkt zu machen.
Alle Ergebnisse können noch am Wettkampfabend auf der Bundesligaseite des Deutschen Schützenbundes eingesehen werden.
Am 24.November hatten wir unseren Heimkampf. Als Gäste erwarten wir die SGI Steinkirchen , SV Olympia 72 Börm und den SB Freiheit II aus dem Harz.
Hierzu laden wir schon alle Leuchtenburger Fans ein, um 10.00h beginnt der erste Wettkampf. Am 15.Dezember ging es auf die Reise zu dem Liganeuling Wiekenberg bei Wietze. Der letzte Wettkampf war am 19.Januar in Braunschweig.
Wir freuen uns auf die neue Saison, mit hoffentlich guten Ergebnissen und vielen Besuchern bei den Wettkämpfen.

Camilla, Felix, Marc, Kerstin, Rene, Rikke, Jens, Dieter, Alena

Wettkampf der 2. Bundesliga
Datum: 24.11.2013
10:00 SV Leuchtenb - SGi Steinkirchen

11:35 SB Freiheit II/Osterode - SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt

13:40 SGi Steinkirchen - SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt 0 : 0

15:15 SV Leuchtenburg - SB Freiheit II/Osterode

Bezirksmeisterschaft 2012

Einen Medaillenregen gab es bei den Bezirksmeisterschaften Luftgewehr Freihand in der Damen- und Schützenklasse. In der Damenklasse belegte Leuchtenburg die ersten drei Plätze. Leuchtenburg II konnte mit 1157 Ringen und einem Durchschnitt von 386 Ringen Leuchtenburg I mit 1152 Ringen auf den zweiten Platz verweisen. Bei den Schützen siegte Leuchtenburg I, ebenfalls mit 1157 Ringen vor Leuchtenburg II mit 1248 Ringen.

Auch im Einzel wurden die Bezirksmeister gestellt. Bei den Damen konnte Andrea Schulze nach hervorragenden 387 Ringen im Vorkampf das Finale gewinnen. Rasmus Oertoft war nach 392 Ringen im Vorkampf nicht mehr einzuholen und siegte bei den Schützen. Andre Witte holte hier die Bronzemedaille mit 385 Ringen und 99,9 Ringen im Finale. Insgesamt platzierten sich in den Einzelwettbewerben jeweils 6 Leuchtenburger und die besten 10 Starter.

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft 2012

Einzel
Willy Peper: Luftpistole Senioren 1. Platz 366 Ringe
Ralph Nickler: Luftpistole Herren Altersklasse 1. Platz 369 Ringe
Hannelore Bolte: Luftgewehr Seniorinnen 2. Platz 375 Ringe
Horst Joneleit: Luftgewehr Senioren 1. Platz 382 Ringe
Monika Buß-Schubert: Luftgewehr Damen Altersklasse 2. Platz 376 Ringe
Rasmus Oerthoft:Luftgewehr Schützenklasse 1. Platz 492,5 (393) Ringe
Andre Witte:Luftgewehr Schützenklasse 3. Platz 484,9 (385) Ringe
Andrea Schulze:Luftgewehr Damen 1. Platz 487,3 (387) Ringe

Mannschaft
Luftgewehr Damen:Altersklasse 1. Platz 1.114 Ringe
Luftgewehr Herren: Altgersklasse 2. Platz 1.094 Ringe
Luftpistole Herren:
Altersklasse 1. Platz 1.069 Ringe
Luftgewehr Schützenklasse: 1. Platz 1.157 Ringe
Luftgewehr Schützenklasse: 2. Platz 1.148 Ringe
Luftgewehr Damenklasse:
1. Platz 1.157 Ringe
2. Platz 1.152 Ringe
3. Platz 1.133 Ringe

Einzel
Tabea Diers: Luftgewehr Juniorinnen 1. Platz 388 Ringe
Mannschaft:
Luftgewehr Juniorinnen 1. Platz 1.155 Ringe

Andrea Schulze, Alena Rieger und Inga Osterloh

Andrea Schulze, Alena Rieger und Inga Osterloh

Horst Joneleit wird Bezirksmeister im Luftgewehr-Seniorenklasse mit 382 Ringen (Freihand).

Leuchtenburg gewinnt mit Hans-Dieter Röben, Uwe Grosser und Jürgen Dierks in der Alterklasse Luftgewehr die Silbermedaille

Landesmeister Luftgewehr Altersdamen

Monika Buß-Schubert,  Renate Gerdes,  Hannelore Bolte (v.l.)

Monika Buß-Schubert, Renate Gerdes, Hannelore Bolte (v.l.)

Hier wurde Hannelore Bolte auch in der Seniorenklasse weiblich im Einzel Landesmeisterin und hat sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Ergebnisse der Landesmeisterschaft 2012

Ergebnisse der Landesmeisterschaft 2012 Luftgewehr Schützenklasse

2. Platz
Leuchtenburg 1
1146 Rg.
Felix Otten
381 Rg.
Christian Grund
384 Rg.
Rasmus Oertof
381 Rg.

3. Platz
Leuchtenburg 2
1145 Rg.
Andre Witte
383 Rg.
Martin Adler
383 Rg.
Jochen Quathamer
379 Rg.

KK -100 m Freihand
2. Platz
Leuchtenburg 1
854 Rg.
Jan Meister
287 Rg.
Christian Grund
282 Rg.
Andre Witte
285 Rg.

Luftgewehr Damenklasse Finale
1. Platz
Leuchtenburg 1
1161 Rg.
Alena Rieger
380 Rg.
Kerstin Vogelsang
394 Rg.
Birthe Schütte
387 Rg.

Luftgewehr Damenaltersklasse
1. Platz
Leuchtenburg 1
1114 Rg.
Monika Buß-Schubert
376 Rg.
Renate Gerdes
361 Rg.
Hannelore Bolte
377 Rg.

Luftgewehr Seniorinnen
1. Platz
Hannelore Bolte
377 Rg.

Bundesliga Sportschießen in Leuchtenburg

Bundesliga Schützen

Bundesliga Schützen

Sportleiter Christian Grund, Rikke Mäng, Marc Jankowski, Jens Hinrichs, Kerstin Vogelsang, Felix Otten, Coach Dieter Martens

Am 23. November fand in Leuchtenburg der 3. und 4. Wettkampf der 2. Bundesliga Nord in der Disziplin Luftgewehr statt. Nach zwei knappen Niederlagen in den ersten beiden Wettkämpfen galt es nun für die 1. Mannschaft der Leuchtenburger, den Heimvorteil in Mannschaftspunkte umzumünzen.
Am Vormittag ging es gegen die Schützengilde Steinkirchen an den Start. Rikke Mäng, Marc Jankowski und Jens Hinrichs konnten sich durchsetzen und holten die drei Punkte für den Mannschaftssieg. Felix Otten und Christian Grund mussten Ihren Gegnern den Vortritt geben.

Ergebnis Bundesliga 1

Ergebnis Bundesliga 1

Am Nachmittag sollten dann die Mannschaftspunkte 3 und 4 eingefahren. Gegen die 2. Mannschaft von der Schützenbruderschaft Freiheit aus Osterode wurde es dann richtig spannend. Nach einem starken Start der Osteroder hat sich die Leuchtenburger Mannschaft zur Mitte des Wettkampfs gesteigert und ist zwischenzeitlich sogar in Führung gegangen. Leider musste die Führung am Ende wieder abgegeben werden und der Wettkampf ging 4:1 für die Harzer aus.
Die Enttäuschung der Schützen und der (leider wenigen) Zuschauer war groß.

In den weiteren Wettkämpfen konnte der Schützenverein Olympia 72 aus Börm/Dörpstedt sich mit 4:1 Punkten gegen die Schützengilde Steinkirchen durchsetzen, musste sich aber gegen die Schützenbruderschaft Freiheit aus Osterode allerdings 3:2 geschlagen geben.

Ergebnis Bundesliga 2

Ergebnis Bundesliga 2

Somit ergibt sich nach dem 4. Wettkampf folgender Tabellenstand:
Am 14. Dezember treffen die Leuchtenburger nun auf die Braunschweiger Schützengilde und den Schützenverein Wieckenberg. Der Wettkampf findet in Wieckenberg (liegt zwischen Schwarmstedt und Celle) statt. Zum Abschluss geht es dann am 11. Januar in Braunschweig gegen den Schützenverein Burweg. Wir wünschen der Mannschaft und den Betreuern Dieter und Christian viel Erfolg.

Infos Seifenkistenrennen

Impressum | Kontakt | Aufnahmeantrag